Direkt-Link zum Seiteninhalt Sehhilfe wieder ausschalten
Logo
 

Ingenieur/in und Architekt/in im öffentlichen Dienst: Bewerbung

Das Bayerische Staatsministerium für Wohnen, Bau und Verkehr und die Regierungen stellen Ingenieure und Ingenieurinnen, Architekten und Architektinnen in der Beamtenlaufbahn (dritte und vierte Qualifikationsebene der Fachlaufbahn Naturwissenschaft und Technik, fachlicher Schwerpunkt bautechnischer und umweltfachlicher Verwaltungsdienst) ein.


Für den Einstieg in die Beamtenlaufbahn in der dritten Qualifikationsebene stellen das Bayerische Staatsministerium für Wohnen, Bau und Verkehr und die Bezirksregierungen zum 1. Januar jedes Jahres Hochschulabsolventen und Professionals mit dem Abschluss Bachelor oder Dipl.-Ing. (FH) als Nachwuchskräfte ein für die Fachgebiete

  • Hochbau und Städtebau (Architektur)
  • Maschinenwesen (Versorgungstechnik oder Maschinenbau mit vergleichbarem Schwerpunkt)
  • Elektrotechnik (Elektrotechnik oder Informationstechnik)
  • Straßen- und Ingenieurbau, Verkehrsmanagement (Bauingenieurwesen, Verkehrswesen)
  • Wasserwirtschaft
  • Technischer Umweltschutz
  • Naturschutz und Landschaftspflege

 

Für den Einstieg in die Beamtenlaufbahn in der vierten Qualifikationsebene stellen das Bayerische Staatsministerium für Wohnen, Bau und Verkehr und die Bezirksregierungen zum 1. Oktober jedes Jahres Hochschulabsolventen und Professionals mit dem Abschluss Master oder Dipl.-Ing. (Univ.) als Nachwuchskräfte ein für die Fachgebiete

  • Hochbau und Städtebau (Architektur)
  • Maschinenwesen (Versorgungstechnik oder Maschinenbau mit vergleichbarem Schwerpunkt)
  • Elektrotechnik (Elektrotechnik oder Informationstechnik)
  • Straßen- und Ingenieurbau, Verkehrsmanagement (Bauingenieurwesen, Verkehrswesen)
  • Wasserwirtschaft

 

Der Vorbereitungsdienst erfolgt im Beamtenverhältnis auf Widerruf als Anwärter/Anwärterin bzw. Referendar/Referendarin. Die Dauer inklusive Prüfungszeit beträgt 15 Monate bzw. 26 Monate. Dabei haben Sie Gelegenheit, sich unter Betreuung von qualifizierten Ausbildern in die späteren Aufgaben einzuarbeiten. Seminare wechseln sich mit Praxisabschnitten ab. Hospitationen bei einschlägigen Fachbehörden ergänzen die Ausbildung.

Während des Vorbereitungsdienstes werden Anwärter- bzw. Referendarbezüge nach der Bayerischen Besoldungsordnung bezahlt. Der erfolgreiche Abschluss (Qualifikationsprüfung) ermöglicht die Übernahme in ein Beamtenverhältnis auf Probe und später auf Lebenszeit.

Nähere Informationen über die Fachgebiete Hochbau und Städtebau, Maschinenwesen, Elektrotechnik, Straßen- und Ingenieurbau, Verkehrsmanagement (Bauingenieurwesen, Verkehrswesen) sowie Naturschutz und Landschaftspflege

  • erhalten Sie im Internet (siehe "Weiterführende Links" - "Architekt und Architektin, Ingenieur und Ingenieurin in der Beamtenlaufbahn") oder
  • beim Bayerischen Staatsministerium für Wohnen, Bau und Verkehr.

Auskünfte zu den Fachgebieten Wasserwirtschaft und Technischer Umweltschutz erteilen die Bezirksregierungen.


Zurück zur Übersicht ...

Barrierefreiheit

Anschrift
Verwaltungsgemeinschaft Bad Königshofen i.Gr.
Josef-Sperl-Straße 3
97631 Bad Königshofen i. Gr.

Tel 09761 / 402 - 0
Fax 09761 / 402 - 59


Öffnungszeiten

Verwaltungsgemeinschaft
Bad Königshofen im Grabfeld

Josef-Sperl-Straße 3
97631 Bad Königshofen i. Gr.

Telefon: 09761 / 402 - 0
Telefax: 09761 / 402 - 59

Öffnungszeiten der Verwaltung:

Montag: 8:00 - 12:30 und 13:30 - 15:30 Uhr
Dienstag: 8:00 - 12:30 und 13:30 - 15:30 Uhr
Mittwoch: 8:00 - 12:30 Uhr
Donnerstag: 8:00 - 12:30 und 13:30 - 17:30 Uhr
Freitag: 8:00 - 12:00 Uhr

Impressum            Datenschutzerklärung

 

Die Rhön   Fränkischer Grabfeldgau